RHEIN-TOUR FÜR NACHHALTIGEN GEWÄSSERSCHUTZ

13.05.2020

Die erste Etappe

Die Schweiz und insbesondere die Gotthard-Region gelten als Wasserschloss Europas. Da entspringen bekannte Flüsse wie Aare, Reuss, Rhein, Rhone und Ticino und hier verläuft die europäische Hauptwasserscheide.


Der Verein Gotthard-Connects, der sich für mehr Bewusstsein für natürliche Gewässer und nachhaltigen Gewässerschutz einsetzt, möchte mit dem Projekt „Rhein-Tour > Wasser – unsere Lebensquelle“ die Menschen sensibilisieren, dem Schutz des Trinkwassers höchste Priorität einzuräumen. „Das Trinken von unbedenklichem Leitungswasser soll auch in Zukunft gewährleistet bleiben“, so die Vereinspräsidentin Marja Nieuwveld. 4aqua unterstützt diese Forderungen nachdrücklich. 4aqua-Mitglied Roman Wiget hat deshalb Marja Nieuwveld am Pfingstmontag auf der ersten Etappe zur Rheinquelle zu Fuß und mit dem Fahrrad begleitet.


Geplant ist, bis Ende Juni 2020 in 30 Etappen auf spontane und kreative Weise dem Strom des Rheins zu folgen, von der Quelle bis zur Mündung. Die Rhein-Tour wird vielfältig und spannend sein und berücksichtigt alle Aktivitäten, die auf und neben dem Rhein möglich sind: zu Fuß, mit Rad, Bike, Kajak, Boot, Bahn etc.


Wer mitwandern oder mitfahren möchte, kann sich unter www.quellwasser.ch informieren. Bei Bedarf helfen wir von 4aqua gerne mit, den Kontakt mit den Verantwortlichen der Rhein-Tour herzustellen.
 

Marja Nieuwveld (rechts) mit Franziska Herren (Trinkwasserinitiative) und Roman Wiget (4aqua) beim Tour-Start in Andermatt